Leasingkonzepte – so einfach kann Finanzieren sein

Nur den Zeitraum der Nutzung finanzieren oder ein Gerät/eine Anschaffung weiternutzen, wenn die Finanzierung bereits abgeschlossen ist? Beides ist möglich. Und jede Variante hat ihre eigenen Vorteile.

Teilamortisationsvertrag

Ein echtes Wirtschaftswunder: Der Teilamortisationsvertrag bietet ausgeprägte Vorteile für langfristig zu nutzende Leasinggüter im hohen Preissegment. Über individuelle Restwert- und Laufzeitgestaltung können wir effektive Leasingvorteile bei optimaler Kostenstruktur erreichen. Für Ihren Kunden ist der kalkulatorische Restwert eine klare Richtlinie. Nur zu diesem Preis muss er das Leasingobjekt am Ende der Laufzeit übernehmen. Auch dieser Vertragstyp ist flexibel zu gestalten und archimedes Leasing bietet darüber hinaus noch ein attraktives Anschlussleasing für 12 Monate an.

Vollamortisationsvertrag

Dieser Vertragstyp ist besonders für weniger kostenintensive Leasingobjekte ab 2.000 € ein wirtschaftliches Leasinginstrument. In der Regel steht hier der Wunsch des Kunden im Vordergrund, das Leasingobjekt nach der Leasingzeit zu kaufen. Alternativ zum Kauf kann Ihr Kunde das Leasingobjekt wieder an den Leasinggeber zurückgeben, ohne Wenn und Aber und ganz ohne weitere Kosten. Erfordert die Marktsituation besondere Gestaltungsmöglichkeiten, können wir diesen Vertragstyp individuell ausgestalten. Hierzu gehört z. B. auch die Finanzierung von Existenzgründungen oder die Flexibilität in den vertraglichen Laufzeiten.

Leasing einfach erklärt

Leasing einfach erklärt

So funktioniert Leasing – die wichtigsten Zusammenhänge auf einen Blick.

© archimedes Leasing GmbH, Bad Ems - Stand 10/2019
Back to
top